Infirmiers de rue

Seit einigen Jahren leiten wir die Kollekten aus allen ökumenischen Gottesdiensten, die wir mit der Emmaus-Gemeinde feiern, an die Infirmiers de rue weiter.

Es handelt sich um einen medizinisch-sozialen Verein in Brüssel, der sich um die Betreuung von Obdachlosen in unseren Straßen kümmert. Das vorrangige Ziel ist es, die Menschen wieder in eine stabilde Wohnsituation zu bringen. Die Infirmiers de rue suchen die Frauen und Männer dazu in den Straßen auf und begleiten sie von der ersten Kontaktaufnahme weit über den Einzug in eine Wohnung hinaus teilweise über mehrere Jahre.

Über 100 Menschen haben bis heute mit ihrer Hilfe wieder in ein Leben in einem eigenen Zuhause gefunden.