Skip to content

 

Firmung

Der Übergang zum Erwachsenwerden stellt einen entscheidenden Schritt im Leben jedes Menschen dar. Die Fragen nach dem «Woher» und dem «Wohin» spielen in dieser Zeit eine besondere Rolle. An diesem Knotenpunkt feiert die Kirche das Sakrament der Firmung.

Die Firmung wurde in den Anfängen der Kirche zusammen mit der Taufe und der Erstkommunion gespendet. Mit der Entwicklung zur Kindertaufe wurde die Firmung mehr und mehr zu einer eigenständigen Feier, mit Handauflegung und Salbung durch den Bischof. Damit wird die Eingliederung in die Kirche öffentlich bestätigt, die in der Taufe grundgelegt ist. Voraussetzung dafür ist das Bekenntnis zum Glauben und die eigenständige Entscheidung der Jugendlichen, zur Gemeinschaft der Kirche gehören zu wollen.

Die Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung beginnt in unserer Gemeinde mit der persönlichen Anmeldung der Jugendlichen im Mai und einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung vor den Sommerferien. Den Kern der Firmvorbereitung bildet eine gemeinsame Woche im Kloster Königsmünster, die in der letzen gemeinsamen Ferienwoche von Deutscher Schule, den Europäischen und belgischen Schulen stattfindet. Darüber hinaus leisten die Jugendlichen in einer der zahlreichen Gruppen von St. Paulus ein Gemeindepraktikum. An einem Samstag vor der Firmung findet die letzte Vorbereitung auf den Empfang des Sakrament statt, die auch mit einer Stellprobe in der Kirche verbunden wird.

Aufgrund der Kosten für die verpflichtende Woche in Meschede beläuft sich der Kostenbeitrag für die Firmvorbereitung auf 250 €. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass der Empfang des Sakraments nicht daran scheitern darf, dass eine Familie diesen Beitrag nicht oder nur teilweise bezahlen kann. Wenden Sie sich bitte an uns, wir werden eine Lösung finden.

Firmvorbereitung Aktuell:

Im Jahr 2020 mussten wir die Firmvorbereitung verschieben, sodass jetzt die Jugendlichen, die im aktuellen Schuljahr die 11. Klassenstufe (S6 der Europaschulen) besuchen oder schon älter sind, im Frühsommer 2022 dazu eingeladen sind.
Der Glaube und die Zugehörigkeit zur Kirche sind heute keine Selbstverständlichkeit mehr, insbesondere für junge Menschen. Die Stärkung des Glaubens und die Erfahrung von Gemeinschaft stehen daher in der Vorbereitung auf das Sakrament im Vordergrund. Genau diese Erfahrung zu vermitteln ist aber in dieser Zeit denkbar schwer.

Wir gehen davon aus, dass wir Ende August wieder zur Firmwoche ins Kloster Königsmünster nach Meschede fahren können. Ob das möglich ist, werden wir aber nach den im Sommer geltenden Regeln in Belgien und NRW entscheiden müssen.
Sollte die Firmfahrt nicht wie gewohnt stattfinden können, planen wir zum gleichen Termin eine alternatives Programm im Gemeindehaus ohne Übernachtung  (unter Einhaltung der dann geltenden Regeln). Auch die anderen Veranstaltungen im Rahmen der Vorbereitung werden wir – wenn nötig – anpassen.

Folgende Termine sind derzeit geplant:

Firmwoche 2022 im Kloster Königsmünster: 29. August – 2. September.

Die Firmung wird am Samstag, den 8. Oktober von Abt Aloysius Althaus OSB aus Königsmünster gespendet werden. Da unsere Kirche für die Feier zu klein ist, werden wir dazu in Notre Dame des Grâces zu Gast sein.

Rückfragen beantworten gerne Nina Müller (mueller@sankt-paulus.eu) oder Wolfgang Severin (severin@sankt-paulus.eu).

Vorschau:

Firmwoche 2023: 28. August – 1. September, Firmung am Samstag, den 14. Oktober.