Spirit+

Vom 1. September bis zum 4. Oktober 2020 feiern die christlichen Kirchen wieder «Schöpfungszeit». Entstanden ist diese Initiative auf Einladung des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel (Patriarch Bartholomäus war hier federführend) nach der 1. Ökumenischen Versammlung in Basel im Sommer 1989: Frieden, Gerechtigkeit, Bewahrung der Schöpfung. Zuerst waren es vor allem die Kirchen orthodoxer und protestantischer Tradition, die diese Schöpfungszeit mit Gebeten, Gottesdiensten und verschiedensten Umweltaktionen begingen. Unter Papst Franziskus hat auch die Katholische Kirche dieses Anliegen verstärkt aufgegriffen. Die Enzyklika «Laudato Si» aus dem Jahr 2015 hat hier sicher als Katalysator gewirkt. Allerdings: Im Unterschied zu etwa englischsprachigen Ländern oder zu den Ländern Lateinamerika ist im deutschsprachigen Raum, vor allem in Deutschland, diese ökumenische Initiative nur wenig bekannt und wird daher auch nur spärlich von Pfarren aufgegriffen.

Das Anliegen ist politisch und gesellschaftlich höchst aktuell: Klimaschutz und die Umsetzung des Pariser Abkommens vom Dezember 2015 stehen hoch auf der politischen Tagesordnung – trotz Covid-19. Für die Kirchen ist der Kampf gegen den Klimawandel und für ökologische Gerechtigkeit allerdings nicht sosehr eine Frage der technischen Machbarkeit, sondern eine spirituelle Frage: es geht um nichts weniger als eine «ökologische Bekehrung», einen grundlegenden Wandel unseres derzeitigen nicht-nachhaltigen Lebensstils. Dazu bedarf es einer Mentalitätsveränderung: wir sind nicht «Herren der Schöpfung», sondern «Teil der Schöpfung», gemeinsam mit allen Mitgeschöpfen. Für unseren Umgang mit der Schöpfung sind wir rechenschaftspflichtige Verwalter. Die von den Kirchen getragene Schöpfungszeit lädt uns ein, uns dessen wieder bewusst zu werden und im Geist des Hl. Franz von Assisi zu leben, zu beten und zu handeln.

Aus diesem Grunde werden Sie hier jeden Donnerstag im September weiterführende Gedanken und Texte zu eben diesem Thema “Schöpfungszeit” finden.

Spirit+ zum 3. September

 

Spirit+ zum 10. September:

Papst Franziskus hat sich mit einem Schreiben anlässlich der Initiative “Schöpfungszeit” an die Gläubigen gewandt und bezieht sich darin auf die Tradition des Jubeljahres. Daraus zieht er bedenkenswerte  Schlüsse:

https://www.dbk.de/fileadmin/redaktion/diverse_downloads/Botschaften/2020-Botschaft-Weltgebetstag-Bewahrung-der-Schoepfung.pdf

 

Spirit+ zum 17. September:

2020 09 – Schöpfungszeit- Aktion und Spiritualität

 

Mehr Information und Inspiration findet sich auf den folgenden Websites:

 

https://seasonofcreation.org

https://www.schoepfung.at/site/home/schoepfungszeit